Nächste Termine

Termin Sa 27.08.2022: Vereinsausflug

Termin So 28.08.2022: Kreisehrengardentreffen „Hinter den drei Brücken“

Besucherstatistik

Gesamt: 393002
Letzte 30 Tage: 3558
Durchschnitt: 118,6
Heute: 25
Gestern: 153

Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Spielmannzuges Milte.

Wir freuen uns, dass Sie den Weg hierher gefunden haben und hoffen, dass Ihnen unsere Homepage gefällt! Wenn Sie uns Fragen, Verbesserungsvorschläge, Lob oder Kritik zukommen lassen wollen, können Sie dies gerne über das Kontaktformular oder per Mail an vorstand@spielmannszug-milte.de tun.

Viel Spaß wünscht das Homepage-Team.
 
Vorstand 2022Nach fast zwei Jahren ohne musikalische Auftritte, will der Spielmannszug Milte jetzt wieder durchstarten. Musikfreunde dürfen sich bald also wieder auf das klingende Spiel freuen. Wie die 1. Vorsitzende Christine Danwerth den anwesenden Mitgliedern auf der nun durchgeführten Versammlung berichtete, sei der Verein insgesamt gut durch die Coronapandemie gekommen. Nachdem bereits am Morgen eine Probe für das bevorstehende Schützenfest stattgefunden hatte, fand die Versammlung unter freiem Himmel auf dem Pausenhof der Grundschule statt. Auch die Jugendarbeit hat sich trotz der unbeständigen Probensituation in den vergangenen Jahren positiv entwickelt: Von den 83 aktiven Musikern, die der Verein aktuell zählt, befinden sich 27 Jugendliche in der Ausbildung. Für viele der Nachwuchsmusiker ist es das erste Schützenfest, dass sie am nächsten Wochenende in Milte musikalisch begleiten können.

MitgliederversammlungMit dem Tag der Musikzüge oder vereinzelten Vereinsausflügen fiel der durch die Schriftführerin Christina Evermann vorgetragene Jahresbericht zwar insgesamt etwas dürftig aus, umso mehr standen dafür die kommenden Veranstaltungen im Vordergrund. Neben den wieder stattfindenden Schützenfesten im Umkreis wird der Spielmannszug auch auf dem 40. Jubiläum des Spielmannszuges Müssingen, dem 45. Jubiläum des Vadruper Fanfarenzuges oder auf dem geplanten DJK-Sporttag aufspielen.

Bei den Vorstandswahlen setzten die Mitglieder auf das krisenbewährte Team. Christine Danwerth als 1. Vorsitzende, Matthias Danwerth als Tambourmajor und Christina Evermann als Schriftführerin wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Kassenprüfer wurde dafür Jan Abbenhorn gewählt.

Die GeehrtenNachgeholt werden musste die Übergabe der Urkunden und der Orden für die Geehrten des Jahres 2021. Für zehn Jahre geehrt wurden Carolin Abeck, Marie Pries, Marile Seibring und Verena Volmer. 20 Jahre im Verein aktiv waren Anja Höckelmann, Lena Depenwisch, Marion Klinge und Anne Waechter. Auf stolze 25 Jahre konnte Ulf Borgmann zurückblicken. Hinzu kamen die Geehrten des aktuellen Jahres. Jana Baune und Marlene Kuhlage halten dem Verein seit 10 Jahren die Treue, während Christine Danwerth und Eva Holtkamp seit 20 Jahren dabei sind. 25 Jahre gehört Christina Evermann dem Spielmannszug an.
Die Mitgliederversammlung endete mit einem gemütlichen Grillen. Die Vorfreude auf das Milter Schützenfest ist bei allen Beteiligten bereits deutlich zu spüren.

Artikel verfasst von Emil Schoppmann, erschienen in den Westfälischen Nachrichten und der Glocke.
 
GruppenfotoDer Spielmannszug Milte veranstaltete kürzlich einen Ausflug für die jüngsten Mitglieder. Am Samstagnachmittag starteten die insgesamt 31 Kinder, von denen sich 23 noch in der Querflöten- oder Trommelausbildung befinden, mit 10 Betreuern zu einer Fahrradralley durch das heimische Dorf Milte. In Kleingruppen machte sich die Jugend auf den Weg durch das Dorf und die Bauernschaft Ostmilte und machte immer wieder an den verschiedensten Stationen halt. Hier gab es das ein oder andere Spiel, bei denen der Spaß großgeschrieben wurde. Es gab sowohl sportliche Aktivitäten, bei denen es um Schnelligkeit ging, als auch Spiele für die ruhige Hand und den Teamzusammenhalt. Bei dem Spiel Polarexpedition kamen die Gruppen bei sonnigstem Wetter ordentlich ins Schwitzen.

Spiel & SpaßAbschließend fand der Abschluss auf dem Milter Schulhof statt und auch hier kam der Spaß bei einem Bobbycarrennen nicht zu kurz, bei dem auch die Gruppenleiter auf ihre Kosten kamen. Nach einer Siegerehrung und einem gelungenen Nachmittag freut sich die Jugend bereits wieder auf den Ausflug im nächsten Jahr.
 
GruppenfotoDer Spielmannszug Milte veranstaltete am Samstag nach langer Zeit wieder einen Tag für die Mitglieder, an dem sich alles um das Proben der alten und neuen Lieder drehte. Nach zwei Jahren Pause gab es das ein oder andere Lied, welches aufgefrischtund für die kommende Saison einstudiert werden wollte. An dem Probetag nahmen 36 Mitglieder teil. Nach einem langen, musikalischen Morgen, wurde mittags angegrillt und eine gemeinsame Pause gemacht. Der Nachmittag stand nochmal ganz im Zeichen der Musik und nach der erfolgreichen Probe, haben die Mitglieder denTag gemütlich bei Kaffee und Kuchen ausklingen lassen. Voller Vorfreude blicken die Mitgliedernundem Sommer mit zahlreichen Auftritten entgegen.Der erste Auftritt für dieses Jahr lässt zum Glück auch nicht lange auf sich warten. Am 15.05 kann der Spielmannszug auf dem 100-jährigen Jubiläum der Ehrengarde Milte nach langer Pause endlich wieder gemeinsam musizieren.
 
Abordnungen des Reitervereins, des Fanfarenzuges, der DJK, der Messdiener und des Spielmannszuges nahmen stellvertretend die Spenden aus dem Erlös des Stadtteilfestes entgegenRückblickend betrachtet war der „Tag der Musikzüge“ ein großer Erfolg. Nach dem Corona-Lockdown hatten nicht nur wir Musiker die Gelegenheit, wieder einmal unser musikalisches Können zu präsentieren. In den einzelnen Orten trugen darüber hinaus viele Vereine und Aktive zum Gelingen des ersten Warendorfer Stadtteilfestes bei. So auch in Milte, wo sich die Aktion zu einem richtigen Dorffest rund um das Pfarrheim entwickelte. Die Verantwortlichen beratschlagten nun, wie der gemeinsam erwirtschaftete Erlös verwendet werden soll. Schnell war man sich einig, das Geld unter den Vereinen aufzuteilen, die sich besonders für die Jugendarbeit einsetzen. Spontan gab Ingrid Wöstmann ihren Gewinn, den sie in den letzten Jahren durch den Verleih der Rosenkurbelmaschine erzielt hatte, mit dazu. „In Milte hält man eben zusammen“, betonten Mike Atig und Hartwig Reckhorn als Sprecher aller Vereine, die am Stadtteilfest teilgenommen haben. Somit dürfen sich nun die Messdiener, der Reiterverein, der Spielmannszug, der Fanfarenzug und die DJK jeweils über einen dreistelligen Betrag freuen.

Wir bedanken uns recht herzlich für die Spende!
 
We want you! Aufgrund des Starts einer neuen Ausbildungsgruppe für das Erlernen der Querflöte im September wird auch in diesem Jahr wieder eine Infoveranstaltung veranstaltet, zu der der Verein alle Interessierten zwischen 9 und 60 Jahren herzlich einlädt. In diesem Jahr findet diese im Rahmen des „Tages der Musikzüge“ (1. Warendorfer Stadtteilfest) am

Sonntag, 19. September 2021, auf dem Kirchplatz in Milte von 12 bis 13 Uhr

statt. Die Veranstaltung wird bereits ab 10:30 Uhr vom Spielmannszug musikalisch umrahmt, sodass alle herzlich eingeladen sind, bereits zuvor zur Veranstaltung zu kommen. Der Vorstand und die Ausbilder werden dann ab 12 Uhr den Verein und seine Aktivitäten in lockerer Runde vorstellen und auch Informationen zur Ausbildung geben. Sollte das Stadtteilfest aufgrund der Corona-Pandemie oder der Wetterlage kurzfristig abgesagt werden, findet die Infoveranstaltung zur gleichen Zeit auf dem Milter Schulhof statt.

Wir freuen uns schon jetzt auf euer Kommen!
 
VersammlungAuf das Corona-Jahr blickte jetzt der Spielmannszug Milte in seiner Generalversammlung zurück. Die Pandemie hat das Vereinsleben vieler Musikzüge weitgehend zum Erliegen gebracht. Auch die Milter Spielleute wurden von der Zwangspause nicht verschont. Ohne Auftritte blieb der Terminkalender weitestgehend leer. Ausfallen mussten in 2020 auch traditionelle Veranstaltungen wie der alljährliche Tanz in den Mai oder Spieleabende. Dagegen sahen sich die Mitglieder bei Zoom-Konferenzen im digitalen Raum. Größere finanzielle Einbußen wurden durch die Spenden für den Instrumentenanhänger verhindert. „Wir haben das beste aus der Situation gemacht“, zeigte sich die 1. Vorsitzende Christine Danwerth in ihrer Begrüßung optimistisch. Seit Juli diesen Jahres treffen sich die Musiker unter Einhaltung der Vorschriften wieder zur gemeinsamen Probe auf dem Schützenplatz und konnten dadurch zu etwas Normalität zurückkehren. Hoffnung macht auch der von der Stadt Warendorf geplante „Tag der Musikzüge“. Am 19. September sollen die verschiedenen Musikzüge abwechselnd in Milte, Einen/Müssingen, Freckenhorst und Hoetmar aufspielen. Für den Spielmannszug Milte ist dies eine gute Gelegenheit, sein musikalisches Können wieder einmal öffentlich vor Publikum zu präsentieren.
Während der unter freiem Himmel auf dem Schützenplatz abgehaltenen Versammlung wurden der 2. Vorsitzende Andre Höckelmann, die Kassiererin Eva Holtkamp, die Beisitzerin Alina Waldmann und die Jugendvertreterin Marie Pries für eine weitere Wahlperiode in ihren Ämtern bestätigt. Sieben Nachwuchsmusiker erhielten für ihre Teilnahme am D1- und D2-Lehrgang des Volksmusikerbundes eine Auszeichnung. Die Ehrung für langjährige Mitglieder des Vereins wird auf die nächste Generalversammlung verschoben und wurde nur namentlich verlesen. So gehören seit 10 Jahren Carolin Abeck, Marie Pries, Marile Seibring und Verena Volmer dem Spielmannszug an. 20 Jahre dabei sind Anja Höckelmann, Lena Kather, Marion Klinge und Anne Ketteler. Stolze 25 Jahre hält Ulf Borgmann bereits dem Verein die Treue. Als neuer Kassenprüfer wurde Thomas zur Wickern gewählt.

Artikel verfasst von Emil Schoppmann, erschienen in den Westfälischen Nachrichten und der Glocke.
 

Durch die Seiten blättern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 
//